Meta





 

Ein erstes Mal luzid

Meinen ersten luziden Traum hatte - soweit ich mich erinnern konnte - mit acht oder neun Jahren. Damals war der Horrofilm "Chucky die Mörderpuppe" sehr bekannt und ich hatte Angst vor dieser Puppe, ohne den Film je gesehen zu haben.

Ich hatte also einen Albtraum, in dem mich eine Hand der Puppe mit einem Messer verfolgte. Ich rannte durch ein Treppenhaus hinunter um zu fliehen, als mir plötzlich bewusst wurde, dass ich träumte. Mein erster Gedanke war, dass ich meinen Traum nun beeinflussen könne, und ich wollte unbedingt aufwachen aus diesem Albtraum. So rannte ich auf die Straße und 'wünschte' mir einen Laster, der mich überfahren konnte, um aufzuwachen. Damals wusste ich schon: Wenn man im Traum stirbt, wacht man auf. Und das funktionierte auch und ich hatte das Gefühl, das Traumszenario zerfiel in Dunkelheit und ich schwebte sanft in mein Bett zurck.

Die Jahre danach hatte ich einige spontane luzide Träume, doch meistens wachte ich sofort auf, sobald ich mir dessen bewusst wurde. Es brauchte ein wenig Übung, um die Träume länger als zwei Sekunden stabil zu halten und sie sogar zu kontrollieren.

Da eröffnete sich eine neue Welt.

21.9.12 12:57

Letzte Einträge: Außerkörperliche Wahrnehmung - Weiße Türen...?

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen